Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

ARCHIV 2019 zum Wasserfall-Blog:

 

27. Dezember 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

ist das jetzt eigentlich eine "gute Zeit" zum Fotografieren von Wasserfällen, oder eher doch nicht? Wasser wäre ja genug da nach den reichen Regenfällen im Advent und über die Feiertage - aber das ist schließlich nicht alles...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Vergleichen wir die beiden obigen Aufnahmen der Menzenschwander Alb: links ein aktuelles Bild vom 26. Dezember 2019 mit reichlich Wasser - aber recht "winterlichem" Ambiente, rechts oben nach einem "normalen" Sommer (September 2017 - die Sommer 2018 und 2019 waren erheblich trockener - da gab es im September kaum Wasser für "gute" Bilder) noch mit frischem Grün, das sich langsam herbstlich färbt. Entscheiden Sie selbst, ob die Szenerie mit mehr Wasser wirklich im Gesamteindruck besser wirkt. Oder ist es ein "Zwischending" (Aufnahme rechts außen vom Oktober 2019)? Man hat noch etwas buntes Laub und einen Farn mit im Motiv - im Großen und Ganzen wirkt die Szene aber nicht recht viel anders als die oben links vom Dezember. Mit der Ausnahme vielleicht, dass weniger Wasser die Alb runterfließt. Und das wiederum wird von einigen Fatografen eher positiv gesehen. Viel hilft hier nicht unbedingt viel, wenn einfach nur noch ein riesiger Wasserschwall zu sehen ist. Da mag etwas weniger Wasser im Foto positiver wirken, wenn man noch die Strukturen im Fels und in der Kaskade erkennen kann. Aber auch das ist irgendwie Geschmackssache. Sehen Sie sich Fotos an, die es im Internet zur Genüge zu bestaunen gibt - und finden Sie Ihren eigenen Stil...

Euer

 Stephan Karmann

 

8. Dezember 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

hmmm - der Winter ist vorerst wieder abgesagt: dicke Plusgrade draußen verlängern die "Herbstsaison".

 

Herzbach-WasserfallHerzbach-Wasserfall

 

Na gut, dann kann man eben nochmals reichlich mit Wasser gefüllte Kaskaden bestaunen und fotografieren. Oder sich auf die Suche nach besonderen Motiven begeben, die so beim letzten Besuch noch nicht zu sehen waren: Der Baumstamm, der durch den letzten Starkregen angeschwemmt wurde und nun quer zum fallenden Wasser ein spannungsreiches Motiv ergibt, die Felsen, die zuvor noch reichlich Moos oder gar Farn beheimatet hatten und nun kahl gewaschen sind, die Steinmännchen, die von den zahllosen Sommer-Besuchern aufgetürmt wurden und noch schnell im Bild festgehalten werden müssen, weil sie den nahenden Winter kaum werden überstehen können.

 

Große Gauchach-KaskadeGroße Gauchach-Kaskade

 

Euer

 Stephan Karmann

siger Wasserschwall zu sehen ist. Da mag etwas weniger Wasser im Foto positiver wirken, wenn man noch die Strukturen im Fels und in der Kaskade erkennen kann. Aber auch das ist irgendwie Geschmackssache. Sehen Sie sich Fotos an, die es im Internet zur Genüge zu bestaunen gibt - und finden Sie Ihren eigenen Stil...

Euer

 Stephan Karmann

 

30. November 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

schon alles vorbereitet für den Winter? Schnee ist ja bereits angesagt für den Schwarzwald. Hoffentlich ist auch Ihre Kameraausrüstung startklar ...

Große Gauchach-KaskadeGroße Gauchach-Kaskade

Eigentlich hätten das noch einmal richtig schöne Tage werden können, so kurz vor dem Winteranfang. Aber irgendwie hat die "BB" mal wieder überhandgenommen.

"BB", das ist die braune Brühe, über die man sich im Augenblick mal wieder vielerorts ärgern muss*: Da wird vor dem ersten Schnee noch schnell die restliche Gülle auf den Acker gekarrt - dabei ist der Boden nach anhaltendem Regen völlig durchnässt und nimmt gar nichts mehr auf! Also gelangt die ganze Sch... mit dem Oberflächen-wasser direkt in die Flüsse: Und da hilft es auch nicht, wenn man noch so viele Schilder mit "Naturschutz" oder "Wasserschutz" aufstellt.

Etwas hilft es, beim Nachbearbeiten der Fotos den "Orangekanal" in der Intensität zurückzunehmen - dann kann schließlich doch noch das eine oder andere ganz gut gelungene Bild vorgezeigt werden.

Hier zum Vergleich der korrekt ausbelichtete Farbraum:

Euer

 Stephan Karmann

* nein, ich rede hier nicht von irgendwelchen Parteitagen!

 

24. November 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

in einem Monat ist schon Weihnachten. Wenn man dann im nebligen November unterwegs sein will, ist es eher eine undankbare Zeit für viele von uns Wasserfall-Fotografen.

Blockhalde im Prisental am südöstlichen Stadtrand von TribergBlockhalde im Prisental am südöstlichen Stadtrand von Triberg

Die Mehrheit der Bäume ist schon kahl, das abgefallene Laub zeigt nicht mehr die leuchtenden Herbstfarben, sondern ist nach den ersten frostigen Nächten schmutzig grau geworden. Das ist für mich dann eher eine Zeit, wo ich mich in Gegenden rumtreibe, bei denen ich nicht sicher bin, ob es dort überhaupt einen fotogenen Wasserfall gibt. Falls ja, dann kann man gegebenenfalls einige Monate später nochmals wiederkommen.

Euer

 Stephan Karmann

 

Neu auf der Interaktiven Karte:

Blockhalde im Prisental

 

 

 

10. November 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

es lohnt sich, auch altbekanne Ziele immer wieder aufzusuchen! Etwa die Wutachschlucht, wohin ich in den vergangenen Jahren unzählige Male abgestiegen bin (nicht nur wegen der Wasserfälle natürlich).

Wasserfall am Amselfels (Wutachschlucht)Wasserfall am Amselfels (Wutachschlucht)

 

So konnte ich nach den ausgiebigen Regenfällen der letzten Wochen endlich mal den Fall am Amselfels mit wenigstens halbwegs Fließwasser vorfinden und ablichten.

Weitere neue Bilder aus der Schlucht finden sich in der Diaschau Wutachschlucht und auf der Interaktiven Karte.

Viel Spaß beim Ansehen!

Euer

 Stephan Karmann

 

30. Oktober 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

die wohl letzten schönen Herbsttage hatte ich genutzt, um in der Feldberg-Region nochmals einiges neu zu entdecken - und Altbekanntes wiederzusehen.

Am Prägbach konnte ich endlich einen alten Fehler in der Ortsangabe der Kaskadengruppe an den Präger Böden eliminieren.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an Andreas, der mich schon vor einem dreiviertel Jahr auf diese Ungenauigkeit aufmerksam gemacht hatte!

In Falkau hat sich nichts Positives ergeben - die Bohlenwege, Treppenstufen und die Brücke sind ja schon vor geraumer Zeit abgebaut worden, so dass es keinen Rundweg zum Wasserfall mehr gibt - und der Gumpen eher von der Nordseite aus erreichbar ist (und auch dort nur mit großer Vorsicht!).

An der Menzwenschwander Alb habe ich jetzt meine Interaktive Karte erweitert, so dass die Kaskaden oberhalb des "Menzenschwander Wasserfalls" einzeln zu finden sind - und keiner mehr behaupten sollte, dass es die von mir fotografierte Fallstufe dort gar nicht gäbe!

Schließlich auch noch ein neues Objekt: Der Sturzbach und Wasserfall des Kaltenbaches auf der Gemarkung Bernau (siehe nachfolgendes Foto):

 

Entsprechend sind sowohl in der Diaschau "Hochschwarzwald" als auch in der Schau "Biosphärengebiet" jeweils rund ein Dutzend neuer Bilder zu finden, die die Herbststimmung so richtig schön einfangen.

Viel Spaß beim Ansehen!

Euer

 Stephan Karmann

 

Neu auf der Interaktiven Karte:

Kaltenbach-Wasserfall

Kaskaden der Menzenschwander Alb

einige Objeke am Prägbach

 

 13. Oktober 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

wow - das nenn ich mal einen echten Effekt: Im Vergleich zu den Sommermonaten hat sich die Anzahl der Zugriffe auf diese Seite in den letzten Tagen verfünffacht!

 

 

Das liegt vielleicht daran, dass sich im Sommer durch die anhaltende Trockenheit nicht wirklich viel getan hat auf dieser Seite...

Aber ich glaube, es ist wohl eher der Einfluss der Kundenzeitschrift einer großen Lebensmittel-Einzelhandelskette, die Anfang des Monats mit dem Thema "Mit der Natur auf Du und Du" aufgemacht hatte - und in diesem Zusammenhang auch ein Wasserfallfoto von mir inklusive Fototipps und Verweis auf diese Website abgedruckt hatte.

Euer

 Stephan Karmann

 

 3. Oktober 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

ich hoffe, jetzt kann endlich die Herbst-Saison eröffnet werden: Es gab bereits viel Regen und weitere Niederschläge sind angekündigt, das Laub färbt sich, die Tage sind teilweise noch wunderbar warm. Also raus in den Schwarzwald - und ran an die teilweise schon wieder recht stattlichen Wasserfälle!

Kaskaden des Prägbaches im GeschwenderholzKaskaden des Prägbaches im GeschwenderholzMein erster Herbstausflug hat mich in den Präger Gletscherkessel geführt, wo es am Prägbach noch viel zu entdecken gibt - und auch einige Klärungen anstehen...

Irgendwie ist es eben nicht besonders geschickt, Namen wie "Oberer" und "Unterer" Wasserfall zu vergeben, wenn sich dann noch weitere oberhalb des oberen und unterhalb des unteren oder zwischendrin finden lassen. Mal sehen, wie damit umzugehen ist...

In jedem Falle hab ich schon mal einige Fotos in die Diaschau Hochschwarzwald und Biosphärengebiet eingefügt. Die Aktualisierung der Interaktiven Karte erfolgt, sobald ich mich mit anderen Wasserfall-Jägern abgestimmt habe.

Euer

 Stephan Karmann

 

22. September 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

vielen Dank, dass ihr mir über diese lange Durststrecke hinweg die Treue gehalten habt. Und "Durst" haben auch die Wasserfälle - immer noch viel zu wenig Wasser! Hoffentlich wird es ein richtig durchwachsener Herbst mit sehr viel Regen ....

  Staubbach in LauterbrunnenStaubbach in Lauterbrunnen

 

Jetzt aber zur Belohnung für eure Geduld: Fotos aus der Schweiz, wo ich innerhalb von drei Tagen gleich dreimal den "Höchsten Wasserfall der Schweiz" besuchen konnte.

Oben im Bild zunächst DIE IKONE: Der Staubbach-Wasserfall in Lauterbrunnen, den schon Goethe besungen hat - und der bis von wenigen Jahren als höchste freifallende Einzelstufe der Schweiz galt (297 Meter).

 Scheerenbach-Wasserfälle bei Weesen am WalenseeScheerenbach-Wasserfälle bei Weesen am Walensee

 

Dann musste er 2006 den Titel nach einer aufwändigen Vermessungsaktion abtreten an den Seerenbachfall - oder besser gesagt, an dessen höchste Einzelstufe (die obere, geteilte Stufe im Foto oben), die doch sage und schreibe locker mal fünf (!) Meter höher bestimmt wurde - und die "offizielle" Wasserfallnummer "CH 30.2" trägt (tja, alles muss seine Ordnung haben in der Schweiz).

 "unterer" Mürrenbach-Wasserfall im Lauterbrunnental"unterer" Mürrenbach-Wasserfall im Lauterbrunnental

 

Das hat den Leuten im Lauterbrunnental keine Ruhe gelassen - sie wollten den Titel zurück! Also wurde 2009 auch der Mürrenbachfall neu vermessen, der zuvor als kaskadierter Fall galt und nun als stolze 417 Meter hohe Einzelstufe neu bewertet wurde!

Mehr Bilder aus der Schweiz gibt es demnächst in der Diaschau "Rest of the World" - und mehr Bilder aus "meinem" Revier, dem Schwarzwald, sobald sich die Bäche nach ergiebigem Regen wieder etwas mehr gefüllt haben!

Euer

 Stephan Karmann

 

27. Juli 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

ja, das ist mal wieder Sauergurkenzeit an den Wasserfällen!

 

 

Daher hier leider wieder nur ein Foto aus dem Archiv: So schön kann es im Monbachtal sein, wenn genug Wasser über die zahlreichen Sandsteinbänke fällt ...

Zu lange zu heiß und zu trocken - und die Unwetter, die sich jetzt ankündigen, werden das nicht nachhaltig ändern!

Euer

 Stephan Karmann

 

23. Juni 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

das war ein toller Urlaub auf Korsika!

  Piscia di GhjadduPiscia di Ghjaddu

 

Und natürlich gab es auch dort nicht nur Sonne und Strand, sondern herrlich kalte Bergseen und wunderschöne Wasserfälle: Brautschleier, Hahnenpiss (Bild) ...

Ich denke, ich werde doch mal einige Bilder hier auf der Webseite hochladen, die nicht aus dem Schwarzwald stammen ;-))

Euer

 Stephan Karmann

 

 

30. Mai 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

es müssen nicht immer die großen Wasserfälle sein! Auch die ganz unscheinbaren Motive am Wegesrand können recht attraktiv sein! In jeder Diaschau (Verlinkungen links außen!) gibt es einige davon!

 

 

A propos Diaschau: Die beliebteste Diaschau bei den Besuchern dieser Seite war im Mai laut Statistik meines Providers jene mit den "Winter-Impressionen".

Das hätte ich jetzt im Frühjahr wirklich nicht erwartet!

Und noch etwas Statistik - ein Drittel der Besucher (die keine "Automaten" sind und nur kurz mal landen und dann wieder verschwinden) bleiben zwischen 30 und 60 Minuten - das ist doch schon mal was ....

Euer

 Stephan Karmann

 

Neu auf der Interaktiven Karte:

Unterer Fall des Reichenbächle (von "Holzschlag" Richtung Wutach). Bislang hatte ich ihn "mittlerer" Fall genannt, da es Hinweise auf einen weiteren weiter unten gab - aber dort sind nur kleinere Stufen mit maximal 1m Höhe zu finden ....

 

19. Mai 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

wer jetzt nicht unterwegs ist, ist selber Schuld!

 

 

Frische Grün säumt die Wasserfälle (aber die im Sommer of recht dominant alles zu wuchernden "Unkräuter" sind noch nicht zu sehen) - und immer wieder gibt es etwas Regen (rund um den Feldberg kommt noch Schneeschmelze dazu). Also ideale Bedingungen für Wasserfall-Fans (und jene, die es werden wollen)!

Euer

 Stephan Karmann

 

Neu auf der Interaktiven Karte:

Fotos von der stark verblockten Klamm der Gutach direkt oberhalb der Triberger Wasserfälle.

 

10. Mai 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

gut, das war also ein Fehler, dass ich neulich mal hier im SWWF-Blog erwähnt habe, dass ich auch Musik mache!

  Beim "Jazz in Town" in Rottweil 2019 - Foto Agnes KarmannBeim "Jazz in Town" in Rottweil 2019 - Foto Agnes Karmann

 

Denn in den letzten Tagen hab ich weitaus mehr Post zu diesem Thema bekommen, als zu den Wasserfällen. ... Also die nächsten Konzerttermine sind:

24. Mai mit der Big Band Brass Vibration in Furtwangen und

1. Juni mit der Combo Mojito Acústico im Mostmaierhof in Hausach!

Euer

 Stephan Karmann

 

Neu auf der Interaktiven Karte:

Zwei zusätzliche Wasserfälle und einige neue Fotos aus dem oberen Zastlertal.

 

3. Mai 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

suchen Sie auch noch nach dem ultimativen Geheimtipp? Das einsame Gebirgsbächlein mit herrlich fotogenen Stufen, die man nicht schon auf unzähligen Werbeprospekten gesehen hat? Schauen Sie doch mal am Nonnenbach vorbei (Simonswalder Tal)!

 

 

Das Bächlein liegt ausgesprochen einsam und fordert ziemlich heraus, denn die Ufer sind steil und es gibt kaum Platz fürs Stativ. Hier und auf der Interaktiven Karte sind schon mal die ersten Bilder - und in ein paar Tagen füge ich noch einige in der Diaschau Mittlerer Schwarzwald ein.

Euer

 Stephan Karmann

 

25. April 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

ja, ich weiß - ich hab euch einen Monat lang warten lassen.

Das hatte zwei einfache Gründe:

1) Auch ich renne nicht nur rum und fotografiere - sondern habe noch Familie, Musik und andere Hobbys.

2) Trockenheit - schon wieder!

 

 

Ja, auch im Schwarzwald hat es im April wieder viel zu wenig geregnet - in manchen Regionen garnix. Entsprechend rasch sind die Pegelstände der Flüsse und die Wassermengen in den Wasserfällen zurückgegangen.

Dafür habe ich die Zeit genutzt und nochmals ein paar neue Fototipps auf einer extra Seite zusammengestellt.

Euer

 Stephan Karmann

 

 

 

24. März 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

vor einigen Wochen hatte ich das Thema der optimalen Belichtung angesprochen. Dazu habe ich in den Foto-Tipps ja zahlreiche Anmerkungen gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie man in der Aufnahme oben wohl recht gut sehen kann, ist es keinesfalls immer notwengig, Wasserfall-Fotos mit "langen" Belichtungszeiten auszustatten.

Durch Belichtungen oberhalb ca. 0,5 - 1 Sekunde (je nach Menge und Verteilung des fallenden Wassers) erhält man aber bildgestaltende Effekte, die von vielen Fotografen und Betrachtern als ausgesprochen positiv / ansprechend empfunden werden. Daher dominieren diese Aufnahmen meine Website und auch die einschlägigen Internet-Sammelalben.

Mich persönlich sprechen aus der Hand gehaltene Aufnahmen mit den "üblichen" Belichtungszeiten so um 1/60 bis 1/250 Sekunde dagegen nur in Ausnahmefällen an. Interessant wird es dann wieder bei extrem kurzen Zeiten so um 1/4000 Sekunde - wie die beiden hier vorgestellten Beispiele.

 

 

 

 

Daher gilt - wie so oft - Ausprobieren als guter Weg, um einen eigenen Stil zu finden und seine eigenen Arbeiten zu verbessern.

Euer

 Stephan Karmann

 

16. März 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

wer derzeit (z.B. mit dem Auto) in den Tälern des Schwarzwaldes unterwegs ist, entdeckt plötzlich überall neue Wasserfälle: An allen Hängen kann man nun Bächlein beobachten, die mit viel Wasser zu Tal stürzen!

 

 

Es hat reichlich geregnet in den vergangenen Tagen; teilweise kommt noch Schneeschmelze dazu. So sind die Böden völlig durchnässt und einfach nicht mehr aufnahmefähig. Also fließt das Wasser oberflächlich ab und bildet so zahlreiche recht malerische, oft verzweigte Sturzbäche. Aber keine Angst: In ein paar Tagen hat sich das beruhigt - und wenn man im Sommer wiederkommt, ist nichts mehr übrig, was auf einen "Wasserfall" schließen lässt. Also bleiben alle diese zeitlich recht begrenzten Sturzbäche in der Interaktiven Karte außen vor ....

 Euer

 Stephan Karmann

 

Ab heute neu in der Interaktiven Karte:

Mündungsstufe des Burgbaches in die Wolf

Mündungsstufe des Hausenbächle in die Wutachschlucht (leider ohne Foto - da ist gefahrlos keine gute Kameraposition zu erreichen...)

Einige neue Fotos zu altbekannten Wasserfällen (Burgbach, Holchen ...)

 

 

9. März 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

die Rötenbachschlucht ist derzeit oberhalb des großen Wasserfalls (Foto) nicht weiter passierbar: Mehrere Bäume liegen quer - und der Boden darunter ist stellenweise noch vereist!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von der Wutach aus kommt man aber bis zum Wasserfall, der im Augenblick viel (aber nicht zu viel!) Wasser führt und ein tolles Motiv abgibt, wenn man den Kontrast zu den Felsen mag. Wer lieber das frische Grün der Natur auf einem Foto zeigen möchte, muss wohl noch einige Wochen warten - und dann ist die Wassermenge vielleicht schon wieder stark zurückgegangen ....

 Euer

 Stephan Karmann

 

Ab heute neu in der Interaktiven Karte:

Zum Rötenbach-Wasserfall habe ich eine neue Position und ein neues Foto eingestellt. Die alte Position war durch eine ungenaue Wanderkarte leider falsch geraten - die neue basiert auf einer aktuellen GPS-Messung und stimmt nun mit den Angaben bei Google-Maps und Outdooractive sehr gut überein.

Danke an dieser Stelle allen eifrigen Helfern, die mir schreiben und mich auf Unstimmigkeiten hinweisen. Die vielen netten Kontakte zu euch sind ein ganz wesentlicher "Spaßfaktor" für mich beim Pflegen der Seite und beim Schreiben des SWWF-Blogs

 

 

4. März 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

in der Wutachschlucht und den Seitentälern gab es in den letzten Tagen nochmals richtig viel zu entdecken für mich. Höhepunkt war sicher die Klamm des Mühlegrabens westlich von Blumberg, von der die Wanderer entlang des Schluchtensteiges üblicherweise nur den gleitenden Wasserfall des Schleifebächles bemerken, den man bequem von einer Brücke aus betrachten kann. Direkt unter dieser Brücke ist das folgende Bild entstanden:

 

 

Bitte versucht nicht, an dieser Stelle in den Talkessel abzusteigen!

Es stehen hier extrem schluffige Schichten des Mittleren Jura an, die außerordentlich leicht ins Rutschen geraten. Der Talkessel des oberen Falles zeigt das ganz deutlich.

 Euer

 Stephan Karmann

 

Ab heute neu in der Interaktiven Karte:

  • Eichbergrutsch (kein lohnender Wasserfall, ich hab die Szenerie aber aufgenommen, da sie auch in der Wikipedia-Liste zu finden ist)
  • Untere Fälle des Schleifebächle
  • Unterer Fall des Sturzdobels
  • Kaskaden des Weilergrabens (an der Historischen Mühle)

 

 

2. März 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde, jetzt werde ich doch tatsächlich gefragt, ob ich meine Bilder "nachbearbeite"!

 

 

Sagen wir es mal so: Kein auch noch so routinierter Amateur-Fotograf wird eineSzene wie diese (Blumenfelder Wasserfall von heute früh) in Bildausschnitt, Helligkeit, Kontrast, Farbstimmung und Belichtungszeit vor Ort mit nur einem einzigen Versuch so "überzeugend" hinkriegen, wie es hier abgebildet ist - ich zumindest kann es nicht!

Also ist ein gewisser Arbeitsaufwand am Rechner notwendig, um aus den RAW Daten dieses Bild zu machen... Da sind Verlaufsfilter gesetzt, die die Szene zum Rand hin abdunkeln und vielleicht auch ein klein wenig Weichzeichnung mitgeben, da sind "Lichter" und "Tiefen" so lange variiert, bis es mich am (kalibrierten !!!) Bildschirm überzeugt - und dann werden noch mindestens ein halbes Dutzend verschiedener Belichtungszeiten miteinander verglichen, welche wohl die Wasserpartien am besten wiedergibt. Speziell der letzte Punkt lässt mich regelmäßig schmunzeln, wenn in den einschlägigen Bildersammlungen im Internet jemand einen Wasserfall damit kommentiert, dass "genau die richtige Belichtungszeit" gewählt wurde. Als ob der Fotograf nur eine einzige Aufnahme gebraucht hätte, um das Optimum zu finden! 

Euer

 Stephan Karmann

 

 

24. Februar 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

die sommerlichen Temperaturen machen es dem letzten Schnee schwer - aber tief in den Schluchten halten sich hartnäckige Reste! Wie hier im Bild am Reichenbächle, einem rechten Zufluss in die Wutachschlucht, mit mindestens drei interessanten Fallstufen, die ich im Frühjahr genauer erkunden möchte.

 

Oberer Fall des ReichenbächleOberer Fall des Reichenbächle

 

In der Zugriffs-Statistik auf diese Website sehe ich übrigens eine interessante Tendenz immer deutlicher: Montag wird zum unangefochten beliebtesten Tag mit den meisten Zugriffen, die nicht auf irgendwelche Automaten zurückzuführen sind. Ich vermute, da haben zahlreiche von euch Wasser Fall - Freunden mein "Aktionsschema" durchschaut: Am Wochenende geht es raus in die Natur, am Sonntagabend werden die besten Bilder ausgesucht und ins Netz hochgeladen - und am Montag ist dann alles fertig und kann in Ruhe von euch inspiziert werden.

Euer

 Stephan Karmann

 

Ab heute neu in der Interaktiven Karte:

  • Oberer Wasserfall des Reichenbächle (zur Wutachschlucht)
  • Wasserfall im Japanischen Garten in Bonndorf (mich haben inzwischen so viele Leute gefragt, ob ich denn diesen "wunderbaren" Wasserfall kenne, dass ich ihn nun endlich in die Karte aufnehme, obwohl er künstlich angelegt wurde!)

 

 

17. Februar 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

 Oberes Albtal südlich von Bad HerrenalbOberes Albtal südlich von Bad Herrenalb

Heute bringe ich als "Aufmacher" ein Bild, auf dem streng genommen gar kein Wasserfall zu sehen ist. Aber es gibt nun mal Dutzende wunderschöner, verträumter Täler im Schwarzwald, in denen ein Bächlein vor sich hinplätschert, mal hier mal da über einen Felsblock oder eine Gesteinsplatte schwappt und alles in allem einfach einen wunderschönen, beschaulichen Anblick bietet.

Diese - auch in meinen Augen - herrlichen Szenerien kann ich einfach nicht alle als "Wasserfälle" in die Interaktive Karte aufnehmen - sehr wohl aber Bilder davon in der ein oder anderen Diaschau zeigen!

Euer

 Stephan Karmann

 

10. Februar 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

 

 

Schneeschmelze allerorten: Daher gerne nochmals im Vergleich, was das für einen unbedeutenden Bach mir relativ kleinem Einzugsgebiet irgendwo mitten im Schwarzwald bedeuten kann. Oben der Wasserfall an der Laubwaldkapelle im Februar 2019 - unten im Herbst 2018 nach einem extrem trockenen Sommer.

 

 

Euer

 Stephan Karmann

 

 

03. Februar 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde,

trotz winterlicher Verhältnisse bin ich im Zastlertal und im Höllental Hinweisen auf "neue" Wasserfälle nachgegangen - und in der Tat in beiden Fällen fündig geworden!

Ihr findet nun auf der interaktiven Karte Wasserfälle des Breitnauer Bächle und des Mederlebachs verzeichnet, die weit abseits der Wanderwege liegen und nicht so richtig einfach zu erreichen sind. Ich selbst werde beide Stellen dann in der schneefreien Jahreszeit erneut begehen, um weitere Fotos mitzubringen - und in Erfahrung zu bringen, ob es sich vielleicht auch hier wieder um Bäche handelt, die im Sommer schnell zum Rinnsal werden und keinen attraktiven Wasserfall beheimaten.

Dazu, welchen Hinweisen ich gefolgt bin, schreibe ich demnächst mehr in der neuen Rubrik "Über die Wasserfälle", die ihr jetzt links oben im Hauptmenue findet (und die sich noch im Aufbau befindet).

Euer

 Stephan Karmann

 

19. Januar 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde

in den Schigebieten liegt reichlich Schnee - in manchen Wasserfall-Schluchten aber nicht ganz so viel davon. Ideale Bedingungen, schöne Fotos mit etwas Schnee und viel Landschaft zu erhalten!

 

Hier eines meiner Lieblingsmotive: Das "Romantische Blückle" im Gottschlägtal - oberhalb der bekannten Wasserfälle, deren Name sich vom sogenannten "Edelfrauengrab" herleitet. Weitere Wintermotive sammeln sich jetzt wieder in der entsprechenden Diaschau - einfach immer mal wieder aufrufen und ansehen!

Euer

 Stephan Karmann

 

6. Januar 2019:

Liebe Schwarz Wald Wasser Fall - Freunde

heute war ich richtig überrascht, wie viele Menschen in der Lotenbachklamm unterwegs waren! Ein Feiertagsausflug in die Natur, der so ganz nebenbei an einer Folge von rund zehn sehr fotogenen Wasserfällen vorbeiführt ...

 

Ich hatte mein neues GPS dabei (vom Weihnachtsmann ;-), das mit verbessertem Algorithmus auch in der engen Klamm sehr zuverlässig gearbeitet hat. Entsprechend musste ich dann auch gleich mal die Positionsangabe des Großen Wasserfalls in der Klamm auf meiner Interaktiven Karte etwas weiter nach Norden (bachabwärts) korrigiert. 

 Euer

 Stephan Karmann

 

Link zu den Blog-Beiträge von 2018.

 

Zurück zur Startseite

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?